17. April 2020

Sicherheit geht vor

Auf eins achtet Jens Prügel in der Gnaier-Backstube ganz besonders: Die Einhaltung der strengen Hygieneregeln hat nicht erst seit Corona höchste Priorität.

Immer wenn es um Lebensmittel geht, ist absolute Hygiene seit jeher Pflicht. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gnaier-Backstube in Schnaitheim ist die Einhaltung von genau definierten Hygieneregeln also nichts Neues.

„Mit dem Ausbruch der Corona-Epidemie haben wir die Hygienepläne noch einmal verschärft“, berichtet Jens Prügel, der Produktionsleiter bei Gnaier. „Nach jeder Tätigkeit oder maximal nach anderthalb Stunden müssen die Hände gewaschen werden. Und jedes Händewaschen und Desinfizieren wird auch genaustens schriftlich protokolliert.“ Zusätzlich achten alle darauf, auch bei der Arbeit in der Backstube mehr Abstand einzuhalten.

Trennung dank Drei-Tage-Woche

Für Sicherheit sorgt zudem die neue Schichteinteilung. „Wir haben die gesamte Belegschaft in der Backstube in zwei Teams aufgeteilt“, erklärt Jens Prügel. Montag, Dienstag und Donnerstag ist Team 1, das von Bäckereileiter Peter Morche geleitet wird, im Einsatz, während von Donnerstag bis Samstag Team 2 unter Jens Prügels Führung im Einsatz ist. „Selbst wenn es dann in einem Team einen Infektionsfall geben sollte, haben wir immer noch ein zweites Team auf Lager.“

Aber all das erfordert natürlich auch eine ganz andere Planung und Abstimmung, wie Jens Prügel erzählt: „Ich telefonieren regelmäßig mit Peter Morche und wir besprechen alle Wichtige, insbesondere für die Tage, wenn von Team 1 auf 2 gewechselt wird und andersherum.“

Zum Glück hatten sie in der Backstube bisher keine Infektionsfälle, aber dennoch sei die Situation für alle Kolleginnen und Kollegen schon schwierig, nicht zuletzt durch die ungewöhnliche Situation auch in der Familie.

„Da bin ich wirklich froh, auf dem Land zu leben“, meint Jens Prügel. Dort könne er seine Pferde und die anderen Haustiere versorgen und bekäme damit auch den Kopf frei. Das sei umso wichtiger, als es auch in seiner Familie schwere Schicksale gibt: „Meine Oma hatte mit 92 einen Schlaganfall und verstarb wenige Tage später. Aber leider durften wir sie nicht mehr besuchen und uns von ihr verabschieden. Das war schon hart.“

Gnaier - Sicherheit geht vor - Hände waschen
Gnaier - Sicherheit geht vor - Hände waschen

11. April 2020

Wir sind für Sie da …

… mit unserem breitem Sortiment

Kein Fitnessstudio, kein Kino, kein Restaurantbesuch – unser gewohntes Leben ist gerade stark eingeschränkt. Umso wichtiger sind die kleinen Freuden des Alltags und gutes Essen gehört bestimmt dazu.

Bei GNAIER finden Sie ein gewohnt umfangreiches Sortiment: leckere Brote aus unserer Backstube in Schnaitheim, knusprige Brezeln und Wecken, die mehrmals täglich frisch in den Filialen gebacken werden, dazu viele süße Kleinigkeiten und zahlreiche herzhafte Snack von belegten Broten bis zu knackigen Salaten.

Unsere Filialen sind für Sie geöffnet. Beachten Sie aber bitte, dass wir bei einigen die Öffnungszeiten geändert haben!

Aufgrund der behördlichen Vorgaben gibt es allerdings zwei Einschränkungen: Die Sitzbereiche in den Filialen sind geschlossen und wir bieten daher aktuell auch kein Frühstück und kein warmes Mittagessen mehr an. Das Café Curt in der Hauptstraße ist geschlossen.

Gnaier Verkauf - Auswahl Backware
Gnaier - Schutzmaßnahme Handschuhe
Gnaier - Schutzmaßnahme Trennwand-Plexiglas

… mit zuverlässigen Hygienemaßnahmen

Unsere hohen Hygienstandards haben wir wegen Corona noch einmal verschärft – zum Schutz unserer Kunden und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bitte helfen Sie dabei mit und beachten Sie folgende Hinweise:

  • Transparente Aufsteller auf der Theke sorgen für zusätzlichen Schutz.
    Bitte bleiben Sie hinter diesen Aufstellern.
  • Halten Sie einen Abstand von mindestens 1,50 Meter zu anderen Kunden ein und warten Sie vor der Filiale, falls diese zu voll erscheint.
  • Bitte bringen Sie keine eigenen Behälter oder Taschen für unsere Backwaren mit.
  • Ebenso werden mitgebrachte Coffe-to-go-Becher nicht befüllt. Sie erhalten für unsere Kaffeespezialitäten stets einen neuen Becher.
  • Wie auch schon bisher benutzen unsere Mitarbeiter Handschuhe und Zangen im Umgang mit unseren Produkten – für höchste Sicherheit. Das gilt auch für das Backen in der Filiale!

AUF NUMMER SICHER:
KONTAKTLOS BEZAHLEN

Es ist nicht nur technisch sicher, sondern auch besonders hygienisch: das kontaktlose Bezahlen mit Girocard, Kreditkarte oder Smartphone, das in allen GNAIER-Filialen funktioniert. Nur Karte oder Handy über das Lesegerät halten – und damit ist auch meist schon alles erledigt, denn bei Beträgen bis zu 50 Euro ist keine PIN-Eingabe erforderlich.

Gnaier - Kontaktlos Bargeldlos bezahlen

… mit allen unseren Mitarbeitern

Ob in der Backstube oder im Verkauf, im Einkauf oder in der Logistik – das gesamte GNAIER-Team ist für Sie im Einsatz, damit Sie bei uns wie gewohnt einkaufen können.

Die aktuelle Situation stellt uns alle beruflich und privat vor große Herausforderungen, denen wir uns aber gemeinsam stellen: mit umfassenden Hygienemaßnahmen, mit einer ausgeklügelten Schichtstrategie in der Backstube und mit flexiblen Möglichkeiten für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, damit diese Beruf und Kinderbetreuung vereinbaren können. Denn für uns alle gilt ein Motto:

#zusammenhalten.

Gnaier - Brezeln aus dem Ofen holen